Womanhood Diaries: 7 Secrets to Menopausal Relief | ThickTails

Womanhood-Tagebücher: 7 Geheimnisse an die Menopause-Erleichterung

Eine Frau zu sein, ist nicht einfach, besonders für diejenigen, die in ihren 40er Jahren sind. Während dieser Zeit beginnt Ihr Körper die Symptome abzugeben, wodurch Sie unruhig, reizbar und nicht selbst fühlen. Diese Zeichen passieren meistens, weil Ihr Körper vor Ihren Wechseljahren übergeht. Dies ist ein Punkt, an dem die letzte Menstruationsperiode einer Frau endet, wodurch sie nicht der natürlichen Schwangerschaft nicht möglich ist. Leider gehen die Effekte über die Fortpflanzung hinaus; Die Menopause kann Sie körperlich, geistig und emotional beeinflussen.
 
Diese Symptome passieren jedoch nicht im Handumdrehen. Perimenopause ist der Zeitraum, bevor Ihre Eierstöcke die hormonelle Produktion aufhalten. Diese Übergangsphase dauert mehrere Jahre, dh eine längere Dauer für Symptome, die anhalten bleibt. Somit ist es äußerst wichtig, diese Menopause-Symptome so weit wie möglich zu reduzieren.
 
Was sind die häufigsten Auswirkungen von Wechseljahren, und wie können Sie diese körperlichen Veränderungen lindern? Erfahren Sie mehr über die Anzeichen des Menopause-Übergangs und einige hilfreiche Geheimnisse, um diese Symptome zu erleichtern.

 

7 Häufigste Menopause-Symptome Jede Frau sollte vorsichtig sein

 
Es gibt viele Anzeichen dafür, dass eine Frau dem Wechselspiel der Wechseljungen ist. Nachfolgend sind die offensichtlichsten Symptome der Wechseljahre.

 

1. Unregelmäßige Perioden

 
Wenn Sie in Ihren späten 40er Jahren eine abrupte Unregelmäßigkeit in Ihrem Menstruationszyklus erlebt haben, kann dies ein offensichtliches Zeichen für Menopause-Beginn sein. Es gibt Monate, in denen Sie Ihre Periode nicht bekommen, und es gibt solche, die wochenlang oder sogar einen Monat dauern können. Dieses Symptom weist darauf hin, dass Ihre Eierstöcke allmählich ihre Östrogenproduktion verringern. Es mag wie gute Nachrichten für die meisten Frauen klingen, aber dieser hormonelle Rückgang hat andere störende Symptome.

 

2. Hitzewallungen

 
Eine plötzliche Wärme an Ihrem oberen Torso ist auch ein weiteres Zeichen der Wechseljahren, das besser als Heißblitz bekannt ist. Dieses Symptom tritt auf, wenn das hormonelle Ungleichgewicht die Temperatursteuerung Ihres Gehirns verwandelt. Es erkennt irrtümlicherweise eine plötzliche Änderung der Körpertemperatur, wodurch Körperwärme freigesetzt wird. Infolgedessen erleben Sie Palpitationen und Nachtschweißungen, wodurch es schwieriger ist, Ihre Schönheitsruhe während der Nacht zu genießen. Hitzewallungen können sich auch auf Ihre Stimmung auswirken, wodurch Sie irritierter und gestresst fühlen.

 

häufige Menopause Symptome

3. Stimmungsschwankungen

 
Ihre Emotionen sind während der Perimenopause auf einer Achterbahn. Ihr Glück kann in wenigen Sekunden auf Traurigkeit oder Wut wechseln, was keine gute Nachricht für Ihre mentale und emotionale Gesundheit nicht ist. Ihre Stimmung ändert sich auch als Ergebnis Ihrer unberechenbaren Hormone. Leider hat diese Unregelmäßigkeit in Ihrem hormonellen Niveau auch eine negative Auswirkungen auf Ihre Stimmung, da sie auf Ihre Energieniveaus wirkt. Also nennt man das nächste Mal, wenn jemand deine Aufmerksamkeit aufnachst, um ein Stimmungskiller oder eine Drama-Königin zu sein, sag ihm oder sie, um es auf den Hormonen verantwortlich zu machen.

 

4. Gewichtszunahme.

 
Kannst du deine Jeans nicht mehr passen? Oder können Sie die Tasten Ihrer Lieblingsoberseite nicht mehr schließen? Nun, diese Garderobe-Fehlfunktionen könnten auch Anzeichen eines Gewichtsproblems sein, das ein anderes gemeinsames Menopause-Symptom ist. Östrogenmangel, insbesondere während der Perimenopause, kann den Stoffwechsel Ihres Körpers beeinträchtigen. Infolgedessen kann es die Fettverteilung im Körper beeinflussen, wodurch Fett in der Brust und dem Bauch abgeschieden werden kann. Die Gewichtszunahme während der Menopause kann auch für Ihre kardiovaskuläre Gesundheit riskant sein, da er einen Anstieg Ihres Blutdrucks darstellt.

 

5. Abnahme der Libido

 
Aus irgendeinem Grund werden Frauen, wenn sie die Mitte der 40er Jahre erreichen, weniger sexuell aktiv. Bitte beschuldigen Sie es nicht an Ihrem Partner, denn es ist höchstwahrscheinlich Ihre Hormone-Haftung. Die weiblichen Sexualhormone sind auch für die Regulierung Ihres Libido- oder Sexualtriebs zu züchtenden Zwecken verantwortlich, und wenn ihre Ebene fallen, endet auch Ihre Libido.

 

6. Schlafstörungen

 
Haben Sie Schwierigkeiten, einzuschlafen? Nun, Schlafstörungen ist ein anderes gemeinsames Symptom während der Perimenopause. Hitzewallungen und Stress sind einige Faktoren, die es Ihnen schwieriger machen, eine gute Nachtruhe zu erholen, wodurch Sie mit dem Schlaf unzufrieden fühlen. Wenn dieses Symptom weiterhin besteht, werden Sie fahrervoller, was Ihre täglichen Aktivitäten behindern kann.

 

7. Haut- und Haarausgaben

 
Wenn Frauen älter werden, werden sie sich für ihr körperliches Erscheinungsbild bewusster. Leider können Sie während des Menopause-Übergangs nicht Haut- und Haarprobleme ausweichen. Möglicherweise erleben Sie sparser- und Trocknerhaare als After-Effekt von hormonellen Veränderungen. Ihre Haut kann sich auch trocken fühlen und wegen Östrogenmangel stumpf erscheinen.

 

7 Geheimnisse für Menopauseal Relief

Die Offenbarungen: 7 Geheimnisse, um die unerwünschten Anzeichen von Menopause zu lindern

 
Der Beginn des Wechseljahresübergangs kann Jahre dauern, was für Ihr Teil qualifiziert werden kann. Lassen Sie sich nicht von diesen Symptomen in Not bringen. Möchten Sie die Geheimnisse der Frau in den 40er und 50er Jahren erlernen? Schauen Sie sich die folgenden Tipps für das Wechselreliefelief an.

 

Tipp # 1: Bekämpfe Stimmungsschwankungen mit Schokoriegel.

 
Stimmungsschwankungen können Ihren Alltag, insbesondere bei der Arbeit oder zu Hause, einen Mautgebühren machen. Wenn Sie also glauben, dass Sie kurz davor sind, Ihren Griff zu verlieren, schnappen Sie sich eine Schokoriegel. Wissenschaftliche Studien haben die beruhigenden Auswirkungen von Schokolade gefunden. Es kann die Stimmung aufhellen, da er Ihr Serotonin oder das "Happy Hormon" -Plappen steigern kann. Natürlich essen Sie natürlich Pralinen in der Moderation, um Diabetes und Fettleibigkeit zu vermeiden.
 

Tipp # 2: Füllen Sie Ihren Korb mit Zitrusfrüchten.

 
Ihre Ernährungsmöglichkeiten können die Intensität der Menopause-Symptome bestimmen. Während der Perimenopause und auch nach der Wechseljahre muss Ihre Ernährung jedoch konsequent mit Zitrusfrüchten einschließen. Diese pflanzbasierten Quellen sind mit Vitamin C verpackt, was die unerwünschten Anzeichen von Wechseljahren mildern kann. Ascorbinsäure ist besonders wesentlich in der Kollagenproduktion, was für die Wartung von Haut- und Haare erforderlich ist. Zum Beispiel wird Ihre Haut aufgrund hormoneller Veränderungen häufig juckend, an der Vitamin C den Histaminspiegel Ihres Körpers regulieren kann.

 

Tipp 3: Füttern Sie Ihren Bauch mit Phytoestrogen-geladenen Quellen.

 
Nicht viele sind sich der positiven Auswirkungen von Lebensmitteln bewusst, die reich an Phytoöstrogenen, Pflanzenverbindungen, die estrogene Funktionen kopieren können. In der Tat können Sie Ihren fairen Anteil an diesen Östrogen-Nachahmen-Phytonutrenten von Äpfeln, Karotten, Beeren, Leinsamen, Mungbohnen, Tofu und Sojabohnen erhalten. Diese Lebensmittel können Ihnen helfen, Ihre hormonellen Niveaus zu regulieren, wodurch die Symptome der Menopause reduziert werden.
 

Tipp # 4: Wird in Yoga-Übung tätig sein.

 
Stress kann auf die Nerven kommen, was den Tropfen Ihrer Östrogene weiter auslösen kann. Eine signifikante und günstige Methode, um die Symptome der Menopause zu reduzieren, ist es, einige Yoga-Übungen zu erledigen. Yoga ist eine meditative Praxis, die sowohl körperliche als auch psychische Gesundheit anstrebt. Viele Yogagechniken helfen Ihnen, Ihre Konzentration, Atmung und das Gleichgewicht zu verbessern. Ihr Geist kann nicht nur entspannen, sondern Sie können Ihre Hautfirma auch behalten und Ihr Körpergewicht halten.

Sie können mit dem Training mit Yoga-Klassen trainieren oder einige Yoga-Video-Tutorials ansehen.

 

Tipp # 5: Fischen Sie Fische in Ihre tägliche Ernährung ein.

 
Fisch essen für Menopausal Relief ist nicht etwas fischig. Fettfische enthalten ein hohes Maß an Omega-3-Fettsäuren, die zur Reduzierung von Stress geeignet sind. Die Forschung zeigt, dass die FettsäureDocosahexaenoinsäure(Dha) kann frühe Anzeichen von Menopause-Depressionen und Angstzuständen lindern. Fettsäuren sind auch wichtig, um den Feuchtigkeitsgehalt zu versiegeln und Ihre Haare und Haut vor Sonnenschäden zu halten. Und natürlich wird Ihre Haare vor entzündungsgemäßen induzierten Haarausfallproblemen geschützt.

 

Tipp # 6: Schneiden Sie Ihre Koffeinaufnahme ab.

 
Koffein ist wesentlich vorteilhaft, um Ihre Stimmung und Konzentration, insbesondere bei Hektiken, zu verbessern. Angenommen, Sie finden es jedoch problematisch, einen guten Schlaf zu genießen. In diesem Fall müssen Sie möglicherweise auf koffeinierten Getränken abschneiden, da Koffein ein psychoaktives Stimulans ist, das Ihre Energie steigert und Ihr Gehirn wach wach hält. So erleben Sie Hitzewallungen und verzehrtes übermäßiges Koffein, dass es Ihnen noch schwieriger ist, nachts friedlich zu schlafen. Vermeiden Sie daher, Kaffee, Tee und Soda zu trinken, vor allem vor dem Schlafengehen, wenn Sie nicht möchten, dass Ihr schlafendes Problem verschlechtern ist.

 

Tipp # 7: Verwenden Sie haarfreundliche Produkte für das Haarwachstum.

 
Östrogene sind für das Haarwachstum von entscheidender Bedeutung, da diese Hormone Ihre Haarfollikel in der Anagen- oder Wachstumsphase verlängern. Somit werden Ihre Haare und der Kopfhaut während der Perimenopause wegen Östrogenknappheit übermäßig empfindlich. Sie erleben wiederum Kopfhautprobleme, Strangbrüche und sogar Haarausfall.
 
Es ist ein effektiver Weg, um zu verhindern, dass Haarwachstum wiederhergestellt werden, dass 100% sichere Produkte für Ihre Schlösser verwendet werden. Die Zutaten müssen aus natürlichen Quellen stammen und müssen frei von schädlichen Chemikalien sein. Stellen Sie sicher, dass Sie Protein angereicherte Shampoos und Conditioner verwenden, um Ihre Stränge gegen Trockenheit und Bruch zu stärken.

 

Leiden nicht mehr von den Symptomen der Menopause.

 
Wenn Sie älter werden, degeneriert Ihr Körper auch. Daher sollten Sie nicht überrascht sein, dass selbst Ihre Eierstöcke Sie nach Jahrzehnten der produzierenden Hormone nachlassen werden. Sie sollten nicht leichte Wechseljahre nehmen, aber Sie sollten auch keine Angst vor seinen Symptomen haben. Folgen Sie den sieben Geheimnissen für das Wenopausal Relief, damit Sie nicht mehr an den Wechseljahren leiden müssen.

 

Speichern Sie Ihre Schlösser gegen Menopause.

 
Erfahren Sie mehr über weibliche Alopezieals Menopause-Symptom. Schützen Sie dann Ihr Haar vor den After-Effekten der Wechseljahre, indem Sie den sichersten undBester Shampoo für Haarausfall. Vergiss nicht, aufzunehmenHaar-VitamineIn Ihrer täglichen Ernährung für Haarwachstum und Kraft.