The Best Essential Oils for Menopausal Support | ThickTails

Die besten ätherischen Öle für die Unterstützung der Menopause


Es ist nicht stressfrei, mit hormonellen Problemen während der Menopause-Bühne umzugehen. Es wird Tage geben, an denen Sie das Gefühl haben, als ob die Welt gegen Sie ist. Es wird auch Zeiten geben, in denen Ihr Glück überlaufen wird. Vor allem aber erleben Sie verschiedene Änderungen in Ihrem Körper von Zeit zu Zeit. Die Minderung aller möglichen und nachteiligen Wenopausaleffekte gilt daher als notwendig, so dass Sie Ihre 40er und 50er Jahre vollständig genießen können.

Eine praktische und gesunde Art der Linderung von Menopause-Symptomen besteht darin, ätherische Öle zu verwenden. Diese pflanzlich abgeleiteten Substanzen werden mit Nährstoffen belastet, die die Anzeichen von Wechseljahren bekämpfen können. Sie können diese therapeutischen Öle für Aromatherapie und topische Behandlungen nutzen, wodurch es leichter ist, verschiedene Menopause-Symptome zu erreichen. Erfahren Sie mehr über die besten ätherischen Öle, die Sie in der gesamten Menopause-Reise unterstützen können.

 

6 beste ätherische Öle für die Menopause-Unterstützung

6 beste ätherische Öle, um Sie in Ihrer Menopause-Reise zu unterstützen


Sie sind in dieser herausfordernden Phase in Ihrer Frau nicht allein. Hier sind die besten ätherischen Öle, die Sie auf dem Weg zur Wechseljahre unterstützen können.

 

1. Pfefferminzöl.


Wenn Sie nach einem natürlichen Zutat suchen, um Sie von den nachteiligen Auswirkungen der Wechseljahre zu retten, müssen Sie eine Hand von Pfefferminzöl bekommen. Dieser wesentliche Extrakt, der von den Blättern der Pfefferminzkräuter herrscht, tops die Liste der therapeutischen Substanzen, da sein Minzduft und Geschmack viele nachgewiesene Vorteile für Ihre körperliche und psychische Gesundheit hat.


Als Pfefferminzöl ist bekannt, um Verstopfung, einen gemeinsamen Nachwirkungen hormoneller Schwankungen während des Wechseljahresleitungen zu lindern. Ihre weiblichen Hormone beeinflussen gastrointestinale Funktionen; Somit kann der Östrogenrückgang Ihre Darmbewegungen beeinträchtigen. Um Ihr Verstopfungsproblem zu lindern, können Sie Pfefferminzöl verwenden. Die antispaskodischen Eigenschaften können die Darmmuskeln erleichtern, wodurch es leichter für verdaute Lebensmittel leichter ist, durch den Darm durchzulassen und ausgeschieden zu werden.


Frauen in ihrer Menopause-Phase können auch Kopfschmerzen, Schwindel, Migräne und sogar Übelkeit erleben, die Sie für das hormonelle Ungleichgewicht verantwortlich machen können. Zum Glück können Sie all diese Symptome mit dem belebenden Aroma von Pfefferminzöl lindern.


Ein Rückgang Ihrer Östrogenspiegel während der Perimenopause kann auch eine Erhöhung der Androgenen aufdrehen, was Androgenetic Alopecia induzieren kann. Aber keine Sorge, denn Sie können dieses Haarausfallproblem mit Pfefferminzöl behandeln. Nach Erforschung kann dieser Minty-Extrakt die 5-Alpha-Reduktase, ein Enzym, das für die DHT-Produktion verantwortlich ist, tief inhibiert. Daher können Sie ein paar Tropfen Pfefferminzöl tupfen lassen, wenn Sie sich entspannt haben, und behandeln Sie gleichzeitig Ihren wechselseitig induzierten Haarausfall.

 

2. Kamilleöl.


Wenn Sie kein Fan von Peppermintöls Minty-Geschmack und Duft sind, können Sie stattdessen Kamilleöl verwenden. Kamillenöl riecht süß wie Apfelscheiben und holzig wie frische Kräuter. Dieser Extrakt kommt auch in zwei Sorten: Deutsche und römische Kamillenöle mit deutscher KamilleChamazulenQuelle. Dieser chemische Bestandteil trägt zur entzündungshemmenden Wirkung des Kamillenöls bei. Die Verwendung von Kamillenöl kann Hautirritationen und Haarwachstumsprobleme lindern, da er die Schwellung von Haut-, Epithel- und Haarzellen verhindern kann.


Eine heiße Tasse Kamillentee trinken, nachdem er eine entspannte Massage erholt, wird oft empfohlen, da es hilft, Ihre Nerven zu entspannen und Ihnen ein Gefühl der Erleichterung zu geben. Die Sedinging-Eigenschaften des Kamillenöls können sofort Angst und Stress lindern, die häufig von perimenopausalen Frauen erlebt werden.


Trockene Haut ist auch ein weiteres übliches Problem in der Menopause-Phase. Wenn Sie also eines derjenigen, die an Wechseljahren leiden, können Sie einfach ein paar Tupfen von Kamillenöl auf die betroffenen Bereichen reiben. Kamilleöl ist mit Fettsäuren beladen, die die Elastizität der Haut und die Feuchtigkeitsretention aufrechterhalten.

 

3. Clary Sage Oil


Wenn sich Ihre Hormone aufhalten, kann es sich auf Ihre Stimmung beeinflussen und Sie ängstlich machen, aber Sie können Stress und Angst mit süßes Sackenöl eindämmen. Dieser Extrakt stammt aus der floralen Anlage (Salvia SCLAREA), das auch ein traditionelles Kräuterhilfsmittel für Augenprobleme ist. Der erfrischende Duft von Clary Sage Oil macht es zu einem vorherrschenden Bestandteil der Aromatherapie und der topischen Behandlungen.


Was dieses ätherische Öl einzigartig macht, ist seine Fähigkeit, Menopause-Symptome wie Stressschwankungen zu unterdrücken, Menopause-Depression zu verhindern und Haarauslassprobleme zu heilen.


Inhalieren Sie zunächst das Ateminierendes des atemberaubenden Aloms von Aloma-Öl-Öl-Aroma Ihr Gehirn, um den Blutdruck zu senken und Ihre Körpertemperatur zu stabilisieren, was eine sofortige Erleichterung ergibt, insbesondere für Ihre Wenkausblitze. Zweitens wirkt es auch als starker natürlicher Anti-Stressor. Es kann den Cortisolspiegel in Ihrem Körper senken, wodurch der Beginn von Depressionen und Angstzuständen verhindert wird.


Drittes, serbles Sackenöl ist auch hilfreich, insbesondere für Ihre Haarwachstumsprobleme. Es verfügt über antimikrobielle Eigenschaften, die Haut- und Kopfhautentzündungen eindämmen können. Natürlich wird dieses ätherische Öl mit Phytoöstrogenen beladen, das Ihre Hormone regulieren und andere Menopause-Symptome einschränken kann.

 

6 beste ätherische Öle für die Menopause-Unterstützung

4. Lavendelöl.

 

Während der Perimenopause finden die meisten Frauen es schwierig, nachts gut zu schlafen. Andere Menopause-Symptome wie heiße Blitze, Herzklopfen und Nachtschweißungen können Ihren Schlaf stören. In einigen Fällen haben Frauen aufgrund dieser Symptome Schlaflosigkeit, was zu einer Welle anderer Gesundheitsprobleme führt.

 

Um Ihr Schlafproblem zu behandeln, würde es daher dringend empfohlen werden, Lavendelöl, einen vorherrschenden Bestandteil in der Aromatherapie zu verwenden. Dieses ätherische Öl wird aus der Minty Lavendel-Pflanze extrahiert (Lawandula Angustifolia.), weshalb es super duftend riecht. Dieses berauschende Aroma beruhigt Ihre Nerven, sodass Sie einen guten Schlaf genießen können. Es ist auch perfekt, um Ihnen ein beruhigendes Gefühl zu bieten, wann immer Sie sich müde, betont oder irritiert fühlen.

 

Abgesehen von den Reduzieren Ihrer Schlafstörungen und Stimmungsschwankungen war Lavendelöl auch eine beliebte Behandlung für Hitzewallungen. Laut einer Studie 2016 von der chinesischen medizinischen Vereinigung, fast alle weiblichen Teilnehmer, die Lavendelöl seit Wochen als Aromatherapie benutzten, hatten eine deutliche Reduktion der Heißlitzschwere. Es kann Sie auch beruhigen, Sie stabilisieren Sie Ihre Herzfrequenz und lassen Sie sich während eines heißen Flash-Vorkommens entspannter fühlen. Um die Vorteile des Lavendelöls zu ernten, können Sie einen Aromatherapie-Diffusor verwenden oder einen kleinen Betrag von dieser Wesentlichen auf Ihrer Haut tupfen, wenn Sie diesen süß duftenden Geruch des ätherischen Öls einatmen möchten.

 

5. Zitrusöl


Fruchtige Düfte sind auch in der Nachfrage nach Aromatherapie. Zum Beispiel ist Zitrusöl oder ein orangefarbener Peel-Extrakt zu einem bekannten Bestandteil zur Bereitstellung von Wechseljahren geworden. Es kann Stimmungsschwankungen verhindern, Probleme mit Akne behandeln und auch Ihr sexuelles Leben verbessern.


Stimmungsschwankungen waren während Ihrer Menopause-Phase ein rampigendes Symptom. Mit der Kraft des Zitrusöls kann der süße und fruchtige Duft jedoch Ihre Stimmung beruhigen, wodurch das Wechseln, um zu einer glücklicheren und entspannten Disposition gereizbar zu sein.


Die Erledigung der Stimmungsänderungen ist nicht das einzige Problem, das Sie begegnen werden. Wenn Sie in die Menopausal-Bühne eintreten, nimmt Ihre Libido auch ab. Studien zeigen, dass das Einatmen dieses zestigen Dufts, der Ihre Sexualtreiber anregen und steigern kann, und Sie Ihre sexuell tätigen, selbst in den späten 40er und frühen 50er Jahren.


Obwohl nicht so üblich wie heiße Blitze oder Stimmungsänderungen, erleben einige Frauen auch Akneausbrüche während der Perimenopause aufgrund von hormonellen Schwankungen. Sie können Zitrusöl gegen Menopause-Akne verwenden, denn es hat entzündungshemmende und antimikrobielle Eigenschaften, die ein bakterielles Wachstum und Schmerzen auf Ihrer Haut verhindern können. Sie können Zitrusöl mit einem anderen Trägeröl mischen und auf den betroffenen Teilen ausbreiten, aber übertreiben Sie es nicht, denn überschüssige Öle können Ihre Poren verstopfen und Ihre Akne stattdessen verschlimmern.

 

6. Geraniumöl.


Hormonelles Ungleichgewicht ist der Hauptfaktor, der die Probleme mit dem Menopause auslöst, aber Sie können Ihre Hormonniveaus mit Geraniumöl stabilisieren. Dieser pflanzlich abgeleitete Extrakt stammt von den dampfdestillierten Blättern von Geranien oder Cranesbills (Pelargonium-Graveolens), die in gemäßigten und sonnigen Regionen in Europa und in Südafrika wachsen. Geraniumöl kann ein weniger populäres ätherisches Öl sein, aber es hat nachgewiesene Vorteile für die Menopause-Erleichterung.


Geraniumöl hat Geraniol und Citronelolol als Hauptkomponenten, wobei der erstere ein wirksames antimikrobielles Abtreibungsmittel ist und der letztere ein Energieverstärker ist. Dieses ätherische Öl in die Luft tötet, tötet Luftbakterien und gibt einen rosigen und zitrischen Duft ab, der gleichzeitig sehr entspannend und revitalisieren kann.


Sie können auch die feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften von Geraniumöl verwenden, um Ihre trockene und gereizte Haut zu lindern, ein weiteres häufiges Problem, das die meisten Frauen während der Perimenopause stoßen. Geraniumöl hilft, Feuchtigkeit zu fangen, während sie an seiner Arbeit, um Ihre Haut vor Mikroben und Entzündungen zu schützen.

 

Ätherische Öle sind wesentlich für die Unterstützung der Menopause.


Ihre Menopause-Reise wird felsig sein, denn Sie können drastische Veränderungen in Ihrer Stimmung, Gewicht, Haut und sogar Haarwuchs erleben. Sie können jedoch immer noch Ihre Reise mit Hilfe natürlicher ätherischer Öle stabilisieren. Diese pflanzlich abgeleiteten Substanzen werden nicht nur besser fühlen, sondern sie werden auch ernährungsphysiologisch bieten und Vorteile für Menopause-Symptome wie Haarausfall bieten. Machen Sie Ihre Menopause-Reise angenehm und lohnenswert, indem Sie ätherische Öle in Ihrer alltäglichen Selbstpflege-Routine einschließen.

 

Ätherische Öle reichen nicht aus, um den Wechseljahre ausgelöst zu haben.


Die Verwendung von ätherischen Ölen ist in der Tat nützlich, um das Haarwachstum zu verbessern, aber es reicht nicht aus, um Ihre Schlösser von den Wechseljahren zu retten. Es ist auch entscheidend, um das Beste anzuwendenHaarwachstumsprodukteauf deinem Haar und ergänzen Sie Ihren Körper mitHaar-Vitamineum sicherzustellen, dass Ihre Haare hervorragende Bedingung sein und IhreHaare vom Herausfallen