Hair care during and after menopause

Haarpflegeberatung für Frauen vor und nach ihrer Wechseljahrsreise

Eine Frau zu sein, kann ziemlich hart sein; Sie gehen viele kritische Stadien im Leben durch, die sich auf Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden auswirken. Die Menopause ist eine der Phasen, die Frauen während ihrer 40er und 50er Jahre durchgehen müssen, und die Symptome, die man erleben kann, sind niemals tolerierbar. Diese Menopause-Anzeichen umfassen Stimmungsschwankungen, extreme Müdigkeit, Schlafstörungen, heiße Blitze, Trockenhaut und sogar Haarausfall.
 
Auch nach den Wechseljahren ist es keine Garantie, dass der Zustand der Haare zurückkehren würde, wie es früher war. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, sich besonders während und nach den Wechseljahren, besonders auf Ihre Saune zu kümmern. Finden Sie heraus, wie die Wechseljahre das Haarwachstum beeinflusst und während und nach dem Übergang Ihres Wenopausal hilfreiche Haarpflege-Tipps lernen.

 

Wechseljahre und Haare: Wie können sich die Wechseljahre auf das Haarwachstum beeinflussen?

 
Wenn eine Frau die Wechseljahre erfährt, sinken ihre Eierstöcke allmählich bei der Herstellung von Östrogenen, was zu einem hormonellen Ungleichgewicht führt. Diese Hormone sind für die reproduktiven, sexuellen und andere lebenswichtigen physiologischen Funktionen im Körper, wie zum Beispiel Haarwachstum, verantwortlich.
 
Östrogene spielen eine entscheidende Rolle im Wachstumszyklus, sodass mehr Haarfollikel in der Wachstumsphase (oder der Anagen-) Phase bleiben und gedeihen können. Die Abnahme solcher Hormone kann jedoch beeinflussen und bewirken, dass die Follikel in die Ruhe (oder Telogen) -Phase verschieben. Je länger, dass sie schlafend sind, desto länger müssen Sie warten, bis Ihre Haare wachsen. Sie sind auch anfälliger für Bruch und Haare fallen, da sie keine Nährstoffe erhalten, um den Schaft zu stärken.

 

Haarpflege während der Wechseljahren

Einfache Pflege-Tipps für Ihre Tresse während der Menopause-Reise

 
Während Ihrer Wenopausal-Reise spüren Sie möglicherweise verschiedene Symptome, die Sie körperlich beeinflussen können, wie z. B. wie Ihre Haare wachsen. Wie solltest du dann mit diesen Effekten umgehen? Hier sind einige hilfreiche Haarpflege-Tipps für Frauen, die sich mit Wechseljahren unterziehen.

 

1. Putzen Sie das Haar sanft, um den Haarfall und einen Strangbruch zu vermeiden.

 
Obwohl Frauen jeden Alters dieser besonderen Haarpflegespitze folgen sollten, müssen sich Menopause-Frauen im Haarbürsten besonders sanft sein. Da das hormonelle Ungleichgewicht den Haarwachstumszyklus beeinflusst, können die meisten Ihrer Haarfollikel in der Telogenphase liegen. Aggressives Bürsten Ihrer Haare kann dazu führen, dass diese empfindlichen Haarsträhnen ausfallen.

 

2. Erhöhen Sie Ihre Proteinzufuhr in Ihrer Alltagsdiät.

 
Ihre Haarstränge bestehen meistens aus einem Protein namens Keratin. Durch die Erhöhung Ihrer Proteinzufuhr in Ihrer Ernährung können Sie dazu beitragen, Ihre Haare zu stärken und die Qualität Ihrer Stränge inmitten des Östrogenrückgangs in Ihrem Körper zu verbessern.

 

3. Vermeiden Sie es, gestresst zu werden.

 
Wenn Menschen altern, werden sie stärkeren Situationen ausgesetzt, die ihre emotionale und geistige Stabilität beeinträchtigen können. Wenn Sie gestresst sind, entlädt Ihr Körper Cortisol, um mit dem Stress fertig zu werden. Diese Stresshormone können den Androgenspiegel Ihres Körpers erhöhen, der für Ihre Haarfollikel nachteilig sein kann. Sie können diese Follikel binden und sie verkleinern und zu Haarausfallproblemen führen. Daher würde es helfen, zu lernen, wie man Stress bewältigt und belastete Umstände so viel wie möglich vermeiden.

 

4. Die Hydration ist ein Muss.

 
Ihr Körper braucht eine Hydratation, um den Haarwachstumsprozess zu halten und die Haarsträhnen zu befeuchten. Leider produzieren Ihre Eierstöcke möglicherweise nicht genügend Östrogene während der Wechseljahren, um ausreichende Feuchtigkeit auf Ihrem Haar und Haut zu erhalten. Daher wäre es am besten, viel Wasser zu trinken und Ihre Schlösser mit natürlichen und dennoch effektiven, aber effektiven Haarwachstums-Conditioner und -seren zu befeuchten.

 

5. Minimieren Sie die Verwendung von Heat-Styling-Tools.

 
Ihr Haar und die Kopfhaut kann aufgrund von Feuchtigkeitsverlust während der Wechseljahren anfällig sein, und es reicht nicht aus, um Haarfeuchtigkeitsmittel aufzubringen, um Ihre Haare gut hydratisiert zu halten. Es ist auch wichtig, die Verwendung von Heat-Styling-Werkzeugen zu vermeiden, die Ihre Haarstränge erreichen können.

 

6. Verbrauchen Sie täglich PHYTOSTESTROGEN-Mahlzeiten.

 
Ihre Östrogenspiegel können von Zeit zu Zeit schwanken, aber das bedeutet nicht, dass sie nicht abnehmen. Sie können dazu beitragen, Ihre hormonellen Niveaus zu regulieren, indem Sie ein herzhaftes Angebot an Nahrungsmittel, das reich an Phytoöstrogenen ist, zu essen. Diese Pflanzennährstoffe haben Eigenschaften, die östrogene Funktionen imitieren können, wodurch biologische Aktivitäten bei der Bewältigung des Mangels an Östrogenen im Körper unterstützt werden können. Sie können alle diese Phytoöstrogenen von Soja-Produkten, Brokkoli, Karotten, Orangen und Lakritzwurzeln erhalten. Einschließlich dieser gesunden Lebensmittel in Ihrer täglichen Ernährung hilft Ihnen, Sie zu behalten und herzlich zu halten und die negativen Auswirkungen des hormonellen Ungleichgewichts zu mindern.

 

7. Haben Sie Ihre hormonellen Niveaus überprüft.

 
Wenn Sie der Meinung sind, dass das hormonelle Ungleichgewicht während der Wechseljahren mit dem schlechten Zustand Ihres Haares etwas zu tun hat, wäre es am besten, Ihre hormonellen Niveaus überprüft zu haben. Ihr Arzt kann Ihnen auch ordnungsgemäße Medikamente geben, wenn Sie hormonelle Probleme haben und einige Tipps zur Stabilisierung Ihres hormonellen Niveaus teilen.

 

Haarpflege-Tipps nach den Wechseljahren

Dos und Don'ts für Ihre Haare nach dem Menopause

 
Nach den Wechseljahren werden Ihre Eierstöcke nicht mehr bei der Herstellung von Östrogenen aktiv sein, was ein hormonelles Ungleichgewicht bedeutet. Somit sollten Sie besonders vorsichtig sein, um Ihre Tressungen umzugehen. Beachten Sie die folgenden Beratung, wie Sie Ihre Haare nach Ihrer Wenopausal-Reise behandeln können.

 

1. Lassen Sie Ihre Haarpfleger nicht länger als drei Minuten auf Ihren Trachten.

 
Es ist ein häufiger Fehler für die meisten Frauen, ihre Conditioner lange Zeit auf ihren Schlössern zu verlassen (sogar bis zu einer Stunde). Es sei denn, es ist eine tiefe Konditionierungsbehandlung, wie Haarmasken, sollte den Rinsen-Out-Conditioner niemals auf seinen Haaren verlängern. Diese Art von Conditioner kann die Risse oder Lücken an den Haarkästen ausfüllen, aber es kann auch die Proteine ​​an Ihren Strängen absaugen, wodurch sie biegsam sind, aber anfällig für Bruch. Frauen postmenopausale Frauen sollten vorsichtig sein, mitwieweit sie Conditioner anwenden, da ihre Körper möglicherweise keine ausreichenden Proteine ​​haben, um ein gesundes Haarwachstum zu unterstützen.
 
Der knifflige Teil ist nicht mehr, wie lange Ihr Conditioner auf Ihren Haaren bleibt, aber darauf, wie gleichmäßig das Produkt überall in Ihrem Haar ist. Daher erlauben Sie Ihren Trachten, die Nährstoffe des Conditioner mindestens fünf Minuten aufzunehmen, sondern stellen Sie sicher, dass Sie die Creme gleichmäßig auf Ihren Schlössern verkleinert haben.

 

2. Tragen Sie nicht die Phytoestrogen-Diät.

 
Ihre reguläre Östrogenproduktion kommt nach den Wechseljahren nicht zurück, also sollten Sie mit dem, was Sie für Ihren Körper konsumieren, besonders vorsichtig sein sollten. Daher müssen Sie reichliche Phytoöstrogene bereitstellen, um diese physiologischen Aktivitäten zu halten, insbesondere auf Ihr Haarwachstum.

 

3. Täglich trainieren.

 
Das Alter ist nie eine Entschuldigung für jemanden, der diese Muskeln und Gelenke bewegt. Selbst jenseits der 50er Jahre sollten Frauen geistig und körperlich aktiv sein. Wenn Sie trainieren, zirkuliert das Blut über den gesamten Körper, sodass mehr Nährstoffe mehr Zellen erreichen können, insbesondere solche, die auf Ihren Haarfollikeln sind. Übung ist auch ein lustiger und gesunder Weg, um Stress zu lindern, eine andere häufige Ursache von Haarausfallproblemen. Sie können etwas Haushaltsarbeit machen oder in Ihrer Nachbarschaft gehen, wenn Sie nicht mit anstrengenden Aktivitäten umgehen können. Postmenopausale Frauen können auch zum zum Zumba-Klassen beitreten, um diese Kalorien genussvoll zu verbrennen.

 

4. Wenn Ihre Hormone runtergehen und Haarauslassfragen verursachen, können Sie sich für HRT entscheiden.

 
Einige Frauen müssen auch nach den Wechseljahren durch das schlimmste gehen, was unter alternden Problemen bis zu Haarausfall leiden. Daher kann das Entsprechen der Hormonersatztherapie (HRT) die Lösung für Ihr Problem sein. Diese Art der Therapie kann in verschiedenen Formen kommen, wie Pillen, Gele und Flecken, die teuer sein können, um aufrechtzuerhalten können. Daher ist es wichtig, Ihren Arzt zu konsultieren, bevor Sie diese Art der Behandlung von Sicherheits- und Finanzzwecken unterziehen.

 

5. Sie können ein Anti-Dandruff-Shampoo verwenden, um Dandruff-Probleme zu bekämpfen.

 
Sie haben es richtig gelesen. Sie können immer noch an Dandruff, sogar nach dem Menopause, leiden. Der Rückgang Östrogen kann die SEbum-Produktion Ihres Kopfhauts durchführen, was zu überschüssigen Ölen auf Ihrer Pastete führt. Infolgedessen drehen sich mehr Bakterien und Pilze, die sich auf die natürlichen Öle Ihres Haares füttern, in Ihre Kopfhaut eindringen, was zu Dandruff-Fragen führt. Verwenden Sie ein Anti-Dandruff-Shampoo, um diese Hair-and-Scalp-Katastrophe zu hemmen. Denken Sie immer daran, Ihre Schlamps jeden Tag zu shampoo, um das Fett zu entfernen und einen Aufbau zu verhindern.

 

6. Verwenden Sie Haarfärbungsprodukte, die frei von schädlichen Chemikalien sind.

 
Das Altern kann das körperliche Erscheinungsbild beeinflussen, wodurch Hautfalten und graue Stränge erscheinen. Weil die Leute jugendlich aussehen wollen, entscheiden sich die meisten von ihnen, ihre Haare mit dunkleren Farben zu färben. Mit diesem Aspiration ist nichts falsch, solange Sie Haarfärbungsprodukte verwenden, die frei von giftigen Chemikalien sind, wie Parabene, Ammoniak, Toluol, Resorcinol und SLS (oder Natriumlaurylsulfat). Diese Chemikalien können Ihre Tressen trocknen und beschädigen, und lassen Sie Ihre Haarstränge leblos und nicht so jugendlich suchen.

 

Lassen Sie sich nicht zu lassen, dass die Wechseljahre Ihre Haare runterbringen.

 
Die Menopause ist eine normale Phase, die Frauen durchgehen müssen, aber das bedeutet nicht, dass Ihre Haare in diesem Bühnen unangenehm durchgehen sollten. Daher sollte jede Frau auch Vorsichtsmaßnahmen für ihre Tressungen während und auch nach den Wechseljahren ergreifen. Wenn Sie gesunde Lebensmittel essen, täglich trainieren, Stress vermeiden, und die besten Haarwachstumsprodukte anwenden, können Sie diese Schlösser hüpfen und jugendlich halten.

 

Genießen Sie Ihr leuchtendes und wachsendes Haar während und nach den Wechseljahren.

 
Lassen Sie sich nicht, dass die Wechseljahre Ihre Haare ruinieren. Bewahren Sie diese jugendlichen Schlösser durch, indem Sie verwendenHaarverdickung Shampoos.und Conditioner. Stellen Sie sicher, dass SieHaarwachstumsprodukteenthaltenVitamineUm Menopause zu verhindernHaarverlust.